Die Haut - das größte Organ des Menschen

Die Haut in Gesicht und Körper sind das größte Organ des MenschenDie Haut ist das größte Organ des Menschen.

Was vielleicht nicht jeder weiß, aber schnell nachvollziehen kann.

Und als größtes Organ benötigt unsere Haut viel Pflege.

Und möglichst Tag täglich die richtige Zuwendung.

Die Haut zu vernachlässigen oder sie allzu sehr zu beanspruchen im Namen der Schönheit, kann sich sehr bald rächen.

Und tut es früher oder später auch.

Das größte Organ des Menschen

Mit einer Gesamtfläche von rund zwei Quadratmetern ist die Haut das größte Organ des Menschen. Sie ist auch das Organ mit dem größten Gewicht und wohl mit das vielseitigste Organ in seiner ganzen Funktionalität. Ohne unser Haut würden wir buchstäblich ersticken und wären absolut nicht lebensfähig. Sie ist buchstäblich unser Schutzhülle und bewahrt unser Innerstes vor allen schädlichen Einflüssen von Außen.

Die Haut im Gesicht ist besonders empfindlich und schutzbedürftigUmso wichtiger und gewissenhafter sollten wir uns ihrer Pflege annehmen. Denn schließlich muss uns die Haut ein Leben lang zur Seite stehen können und uns niemals im Stich lassen.

Von der Pflege mit Ölen und Lotionen, über Massagen, Hautoperationen und plastischer Chirurgie, Haarentfernungen, bis hin zur dosierten Sonneneinstrahlung und vieles mehr.

Die Haut bedarf besonders in der heutigen Zeit der zunehmenden Umweltbelastungen mehr Aufmerksamkeit denn je.

Die richtige Pflege

Der Schutzmantel Haut sorgt für den richtigen Wärme- und Kälteausgleich des Körpers. Ist die Oberfläche der Haut empfindlich gestört, kann dieser Ausgleich nicht mehr vollständig funktionieren. Schon allein eine zu stark ausgetrocknete Haut, die Risse in ihrer Oberfläche aufzeigt, ist nicht mehr intakt. Daher ist die richtige Pflege der gesamten Körperhaut sehr wichtig.

Im Allgemeinen pflegen wir oftmals nur die Hautpartien, die wir sehen und die für uns täglich sichtbar sind. Das Gesicht, die Hände, die Arme, der Brustbereich, die Beine so gerade noch. Und wenn der Winter vor der Türe steht, pflegen wir oftmals nur noch Gesicht und Hände.

Der Rest der Haut wird schier vergessen. Dabei sind gute natürliche Pflegeprodukte, wie beispielsweise das Mandelöl sehr gute und probate Mittel, der Haut absolut Gutes zu tun. Nach jeder Dusche gesamt aufgetragen können diese Öle Wunder bewirken und die Haut frischer, weiche und gesünder werden lassen.

Je nach Hauttyp dürfen die Lotionen, Cremes und Öle auch dementsprechende Feuchtigkeit aufführen. So ist die trockene Haut mit mehr Feuchtigkeit zu behandeln, und die fettende mit weitaus weniger zufrieden.

Gute und erfolgreiche Haarentfernung

Die Haarentfernungen können auf verschiedene Weise durchgeführt werden. Doch nur die wenigsten sind gesund. Mit Wachs und Haarentferungcremses sollte man äußerst vorsichtig ans Haar gehen und besonders in empfindlichen Bereichen. Denn bei Wachsen und dem schmerzhaften Abziehen der Wachstreifen können schon leichte Hautschichten entfernt und empfindsam verletzt werden.

Haarentferungscremes sind wahre Chemiekeulen und können zu heftigen allergischen Reaktionen der Haut führen. Die Haare sind zwar in der Regel verschwunden, doch der Preis geröteter Hautstreifen und Schmerzen der Haut ist hoch. Am besten und hautschonendsten sind noch Rasuren mit Rasierschaum, oder auch die dauerhafte Haarentfernung mit Licht. Die Epidermis wird nicht geschädigt und das Haar wird dennoch systematisch an allen gewünschten Stellen des Körpers einfach entfernt.

Operationen an der Haut

Verschiedene Möglichkeiten diverser Operationen an der Haut sind immer wieder ein Themengebiet, zu dem sich viele Menschen informieren. Denn unsere Haut ist nun mal äußerst sensibel und jeder Mensch unterliegt einem ganz unterschiedlichen Hauttypen. Ob es sich dabei um Lidstraffungen, Liftings im Gesicht, oder auch Lippenstraffungen und Korrekturen handelt. Nasenkorrekturen und Faltenreduzierungen und Unterspritzungen im Gesicht.

Oder auch Fettabsaugungen an Oberarmen; am Bauch, an den Beinen und am Kinn oder Hals. Überall ist eine Menge Haut im Spiel und bedarf größter Rücksicht bei jedem Eingriff. Bei Schönheits-OPs im Gesicht umso mehr. Denn hier sieht man jeden kleinen Fehler und jede misslungene Korrektur und OP. Allergische Reaktionen auf bestimmte Fillersubstanzen ebenso, wie Vernarbungen und Narbengewebe.

Gesichtshautpflege

Die Gesichtshaut ist besonders empfindlich und bedarf größter Aufmerksamkeit. Schließlich wollen wir, dass uns unser Spiegelbild gefällt und wir jeden Tag mit einem Lächeln in den Spiegel schauen können.

Das Gesicht ist unser Aushängeschild im Alltäglichen und wir sollte demnach alles daran setzen, dass unser Gesichtshaut besonders schön aussieht und sich quasi in ihrer Haut selbst wohl fühlt. Für jeden Teint gibt es eine ganz bestimmte Pflege.

Diese muss man im Laufe der Jahre erste einmal herausfinden. Wer generell zu einer sehr empfindlichen Haut neigt, sollte auf Produkte mit zu vielen Zusatzstoffen und Co. verzichten und lieber auf Pflegeprodukte mit rein natürlichen Substanzen zurückgreifen.

Wer zu Hautunreinheiten neigt, braucht ebenfalls möglichst natürliche Pflege, Heilerde zum Beispiel. Die Haut ist nun mal so oder so etwas wie die Klimaanlage unseres Körpers. 

Denn kommt es auch nur zu einer falschen Behandlung, kann das schwerwiegende Folgen mit sich ziehen. Das beste Beispiel sind allergische Reaktionen auf bestimmte Substanzen. Auch dauerhafte Kälte führt zu deutlich sichtbaren Schäden der Haut. Ganze Hautpartien können buchstäblich erfrieren und absterben.

Und die Haut als unser größtes Köperorgan als Ganzes muss sich jeden Tag einem ständigen Wandel und Umbau unterziehen. Die Hautalterung nach dem Heranwachsen des Menschen ist nur ein Beispiel als ein sichtbarer Prozess.

Bildquellen:

© Rainer Sturm  / pixelio.de
© Samy13  / pixelio.de