Sprödes Haar pflegen ist Wellness für Leib und Seele

Schönes Haar ist in der Regel kein sprödes HaarSchönes und besonders sprödes Haar benötigt Pflege, ebenso wie unser ganzer Körper und vor allem unsere Seele.

Denn fühlen Sie sich in Ihrer eigenen Haut und in Ihrem Körper wohl, bedankt sich Ihr Innerstes mit Freude und Zufriedenheit.

Um in diesen Genuss kommen zu können, muss man schon so einiges auf die Beine bringen können und sich vom Sofa aufmachen und mobil werden.

Wellness-Programme in der Freizeit, sportliche Betätigungen und auch Körperpflege durch und durch gehören zum Wohlbefinden auf ganzer Ebene dazu.

Auch die intensive Pflege unseres Haares ist für unser Wohlbefinden wichtig.

Denn die Haare sind es, die immer und fortwährend schön aussehen sollen, glänzen und sich weich und ganz geschmeidig anfühlen sollen. Sie bieten unsere empfindlichen Kopfhaut wichtigen Schutz vor Kälte und Hitze zugleich, vor Sonneneinstrahlung und Feuchtigkeit zugleich.

Unser Haar ist ein wichtiger Barometer fürs Wohlbefinden und zeigt auf, wie es uns tatsächlich geht.  Und woran es uns unter Umständen sogar fehlen kann. Dem Haar sollte deshalb besonders viel Aufmerksamkeit geschenkt werden und es Bedarf deshalb intensivster und passender Pflege.

Trockenes Haar kann viele Ursachen haben

Schönes Haar ist kein sprödes HaarBesonders das trockene und meist sehr spröde Haar macht vielen Betroffenen sehr zu schaffen.

Egal wie lang das Haar auch sein mag. Ist es störrig, spröde und brüchig, gibt es meist nur noch eine Lösung: Der Gang zum Friseur des Vertrauens und die Haare müssen ab.

Ein Trauerspiel, wenn man bedenkt, dass das womöglich über viele Jahre hinweg gezüchtet Haar auf einem Schlag erst einmal weg ist.

Trockenes Haar und auch die trockene Kopfhaut haben oftmals ganz verschiedene Ursachen. Zum Einen ist es die unsachgemäße Pflege. Denn nicht jedes Shampoo ist auch zeitgleich für jedes Haar und jede Haarstruktur passend.

Wer dichtes und störrisches Haar hat, sollte mit Shampoos waschen, die mit diversen Ölen beispielsweise versehen sind und so das Haar zunächst etwas weich halten können. Auf Silikone sollte dabei verzichtet werden, denn diese können das Haar zwar weich halten, doch die Haare brechen dadurch auch schnell ab.

Das Waschen mit zu stark parfümierten oder aromatisierten Inhaltsstoffen kann das Haar schädigen und stumpf werden lassen. Das spröde Haar ist die Folge dessen.

Zu starkes und zu häufiges Frisieren mit einem Lockenstab beispielsweise, kann ebenfalls dazu führen, dass das Haar irgendwann einmal seine Dienste als weiche und wallende Haartracht quittiert.

Ohne Vorkehrungen, und Behandlungen der einzelnen Haarsträhnen wie mit diversen Hitzesprays, sind die Haare unter Umständen schon nach einmaliger Behandlung für immer geschädigt und brechen ab.

Wellness für sprödes Haar

Im Sommer benötigt dass Haar auch hierzulande intensive Pflegekuren und Spülungen, die das Haar weich halten und vor Sonneneinstrahlungen langanhaltend schützen können. Wer sich dem Wellness-Vergnügen hin gibt, kann beispielsweise auch ruhig einmal seinem Haar ein wenig Wellness beim Friseur gönnen.

Ein schöner Haarschnitt, ein Ausdünnen oder auch einfach nur einmal die Spitzen schneiden und anschließen Kopfhaut und Haare mit einer schönen Massage zur Anregung der Durchblutung machen lassen und schon fühlen sich Körper, Geist , Seele und Haar im Einklang und pudelwohl. Jetzt noch eine schöne Kur fürs Haar zum einwirken lassen und fertig ist das komplette Wellnessprogramm.

Sprödes Haar im Urlaub besonders gut pflegen

Die Haarpflege im Urlaub ist von ganz großer Bedeutung. Denn meist handelt es sich um einen Sommerurlaub im Süden und in sommerlichen Gefilden. Tägliche Sonneneinstrahlung, das salzige Meerwasser und auch der Wind und der Sand machen dem Haar in dieser Zeit ganz schon zu schaffen. Hier ist Wellness fürs Haar dringend erforderlich. Aber eben schon zuhause, vor Antritt des Urlaubs. Denn wer in ein bekanntlich eher trockenes Klima reist, sollte sein Haar schon im Vorfeld intensiver pflegen und so sprödes und brüchiges Haar vorbeugen.

Am besten zuhause mit Haarkuren, die einmal pro Woche durchgeführt werden vorbeugen und mit diversen Ölen einmassieren. Das hilft dem Haar stark und dennoch geschmeidig zu werden. Die Kopfhaut hin und wieder einmal mit Haarwasser massiere, um so die Durchblutung der Kopfhaut anzuregen. Im Urlaub selbst sollte man die Haare noch intensiver mit diesen Präparaten pflegen. Bei langem Haar ist es ratsam sie zusammenzubinden, um so dem Wind und dem Sand weitgehend au dem Weg gehen zu können.

Dann ist es nicht verkehrt, sprödes Haar nach dem Baden im Meer auf jeden Fall am Abend zu waschen. Denn Rückstände von Salz und Sand lassen jedes Haar schnell spröde und brüchig werden. Wer viel Motorrad oder Fahrrad fährt, sollte übrigens ebenfalls die Haare einfach zusammenbinden.

Beim Wellnessprogramm für den Körper also immer auch die Haare miteinbeziehen, denn sie sind uns bekanntlich sehr wichtig und von großer Bedeutung. Desto gesünder das Haar, umso wohler fühlen wir uns und desto gesünder wir sind, umso besser fürs Haar. Denn auch unsere Ernährung spielt bei der Nahrungszufuhr für jede einzelne Haarwurzel eine entscheidende Rolle.

Bildquellen:

© Corinna Dumat  / pixelio.de
© Melling Rondell_pixelio.de